Wölfe des silbernen Tränenmondes


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Panya

Nach unten 
AutorNachricht
Panya

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 01.11.11

BeitragThema: Panya   Mo Dez 05, 2011 11:06 pm



Panya


Entwicklung ist der Zweck des Lebens

______________________________________



Name
Panya

Bedeutung
Ihren Namen hat sie nicht durch Zufall bekommen eigentlich hat keiner damit gerechnet dass sie die Ersten Tage überlebt. Nur Welpen die die ersten Tage überleben bekommen im Rudel der Brombeerhügel einen Namen der zu ihrem Aussehen oder Charakter passt. Ihre Mutter hat den Vollmond gefragt und dieser sendete ihr einen Traum über eine kleine Maus, die es schwer hatte Nahrung und Verstecke vor den Jägern zu finden. Sie muss kämpfen und schlau sein um zu überleben. Darum beschloss ihre Mutter ihrer Tochter den Namen Panya zu geben.

Alter
Sie ist erst 5 Wochen alt.

Tierart
Wolf

Geschlecht
Sie ist eine Wölfin

______________________________________


Aussehen
Panya ist im Gegensatz zu ihren Geschwistern sehr klein und mickrig. Ihre Tanten haben ihr eigentlich keine Überlebens Change gegeben und es grenzt schon an ein Wunder das sie überhabt die Ersten Monde überlebt hat. Man kann ihre Knochen, Wirbelsäule und Rippen sehen. Dadurch ist sie auch im Spielen oder bei Jagd-Spielen immer die am schnellsten müde wird, Ihre Mutter lässt sie obwohl die anderen schon längst hoch gewürgtes Fleisch bekommen immer noch trinken, aber die Milch versiebt langsam und ihr Rudel macht sich sehr große Sorgen das sie nie eine Jägerin werden wird.


Augenfarbe
Kohlrabenschwarz

Fellfarbe
Es ist wie das ihrer Mutter, grau mit schwarz. Aber überwiegend grau

Größe
Nicht sehr gross ca 35cm Schulterhöhe.

Gewicht
Panya wiegt ungefähr 18kg

Besonderheiten
Sie ist für ihr Alter sehr klein und dünn.

______________________________________



Charakter
Wie eine Maus ist auch Panyas Charakter sehr still. Man sieht sie nur, sprechen tut sie sehr selten. Sie hört aber immer mit gespitzten Ohren zu. Panya gibt nie Widerworte oder widerspricht ihren Eltern oder einem anderem Rudelmitglied. Sie ist sehr brav und spielt auch nie so grob und ruppig wie ihre 2 Brüder. Auch wenn diese mal etwas fester zubeißen beschwert sie sich nie und lässt alles über sich ergehen. Panya ist nett und höflich zu älteren Wölfen. Ein wahres Schätzchen, sagen die.
Ihre Brüder ärgern sie deswegen sehr oft und dann weint die kleine Wölfin auch schon mal, aber immer so dass ihre Brüder es nicht sehen oder ihre Mutter sich Sorgen machen muss. Sonst ist Panya wie schon erwähnt eher ein sehr ruhiges Tier und wird im Rudel wohl auch nie höher als zum Omega kommen. Aber das wird sie sicherlich nicht stören, sie hat gelernt mit dem Wenigen was die anderen ihr überlassen auszukommen und davon auch satt zu werden. Auch wenn ihre Mutter immer meint sie müsse mehr essen. Panya ist zufrieden wenn die anderen zufrieden sind.


Charakterzitat
„Die größten Ereignisse - das sind nicht unsre lautesten, sondern unsre stillsten Stunden.“

Besonderheiten
Sie ist leise wie ein Mäuschen

______________________________________



Vergangenheit Wie schon erzählt ist Panya die kleinste Wölfin die in dem Rudel der Ilexwölfe. Zusammen mit ihren zwei Brüdern wurde sie unter einem Ilexbusch in einem alten Dachsbau geboren. In den Jahren in der das Rudel dort schon lebte diente er schon immer als Unterschlupf und Wurfhöhle für die Wölfe und sie wurde immer grösser dadurch.
Auch Panya wurde in ihr geboren und in den ersten Wochen war sie ihre ganze Welt. Dunkle war diese Welt in der sie geboren wurde bis sie eines Tages von ihrer Mutter geleitet an die Oberfläche gebracht wurde. Alles war hell, groß und unheimlich. Panya klammerte sich an die Hinterbeine ihrer Mutter und begann leise zu winseln. Ihre Mutter lächelte, stupste sie mit der Nase an und versicherte ihr das ihr nicht passieren würde, so lange Panya in ihrer nähe bleiben würde.
Und das tat sie auch sie wich den ersten Tagen ihrer Mutter keinen Zentimeter von der Seite. Ihr Bruder machten sich schon lustig drüber. Sie wäre ein Angsthäschen und Mäusedreck.
Das Wort sagten sie immer dann zu ihr wenn die Großen nicht zu hörten Wenn sie zum Beispiel eine Jagt planten. Ihre Brüder konnten es kaum erwarten auch mal mit auf die Jagt zu gehen. Aber Panya versprach ihrer Mutter immer bei der Höhle zu bleiben. Sie wollte hier nie weg. Ihre Brüder übten jeden Tag für die Jagt. Mal war der eine Beute und der andere Wolf, dann wieder umgekehrt. Es kam auch schon mal vor das sich einer der Erwachsenen Wölfe als Beute anbot. Das machte dann noch viel mehr Spaß. Panya sah’s dann meistens abseits und beobachte alles. Alle 3Welpen kamen mit den anderen aus dem Rudel gut zurecht. Doch einer ein schwarzer Rüde mochten sie überhaupt nicht. Er war unheimlich und knurrte oft wenn sie zu laut waren. Schattenfell so hieß der Rüde, wurde verletzt vom Rudel aufgenommen kurz nach dem die Welpen geboren wurden. Auch ihre Mutter mochte ihn nicht und knurrte wenn er den Welpen zu nahe kam.
Die Tage vergingen und die Welpen wurden älter. Fraßen ihr erstes Fleisch. Panya mochte es überhaupt nicht und trank lieber weiter bei ihrer Mutter obwohl ihre Zähne schon sehr spitz waren lies es ihre Mutter geduldig zu. Sie hoffte das die Nahrhafte Milch der immer noch viel zu kleinen Panya helfen würde noch zu wachsen.

Eines Nachts beschlossen die Wölfe auf die Jagt zu gehen. Alle bis auf eine junge Wölfin vom letzten Jahr die zum Schutz bei den Welpen bleiben sollte, sollten mit. Es hatte sich eine Moschusochsenherde in ihrem Revier verliert und das Rudel wollte einen dieser Tiere erlegen. Auch Schwarzfell blieb bei der Höhle da dieser plötzlich wieder humpelte und dem Rudel wie er sagte keine große Hilfe sein würde. Also zog das Rudel los. Die Welpen waren in dem Bau und die Wölfin lag davor. Panyas Brüder schliefen. Die kleine Wölfin konnte nicht schlafen, sie hatte Angst. Langsam und vorsichtig kroch sie aus dem Bau und sah gerade noch wie der schwarze Rüde die junge Wölfin mit einem Kehlenbiss lautlos tötete. Es ging so schnell das Panya es erst gar nicht verstand, die Wölfin lag leblos vor dem Bau.
Schwarzfell ging langsam auf den Bau zu, vorbei an Panya die immer noch mit weit offenen Augen auf die tote Wölfin starte.
Schwarzfell versuchte in den Bau zu kommen und die Brüder zu töten. Aber er war zu groß und zu dick um bis ans Ende des Baus zu kommen, wo die Welpen schliefen. Wütend kroch er wieder aus dem Bau heraus und sah Panya bei der toten Wölfin.


Eltern
Mutter Himmelweiss und Vater Graufell was mit ihnen passiert ist ist unklar.

Geschwister
2 Brüder: Abendrot und Donnerwolke was mit ihnen passiert ist ist unklar.

_______________


Zuletzt von Panya am Sa Feb 11, 2012 7:09 am bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucia

avatar

Anzahl der Beiträge : 287
Anmeldedatum : 22.01.11

BeitragThema: Re: Panya   Mo Jan 02, 2012 10:22 pm



__________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Panya
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wölfe des silbernen Tränenmondes ::  :: 
R u d e l m i t g l i e d e r
-
Gehe zu: