Wölfe des silbernen Tränenmondes


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Lucia~Alphafähe~

Nach unten 
AutorNachricht
Lucia

avatar

Anzahl der Beiträge : 287
Anmeldedatum : 22.01.11

BeitragThema: Lucia~Alphafähe~   Do Jan 27, 2011 5:43 pm



Lucia


______________________________________



Name

Lucia

Bedeutung

„Die Strahlende“

Alter

4 Jahre

Geschlecht

Fähe

______________________________________


Aussehen

Lucias Fell ziert hauptsächlich ein weiß-silbriger Farbton, welcher sie im Schnee gut tarnt. Ihre Schnauze ist dunkelgrau bis schwarz gefärbt, wobei die Unterseite weiß gefärbt ist. Lucia hat bernsteinfarbene Augen, wie ihr Vater und ihre Ohren laufen rund zu, die Ohrenaußenseiten sind dunkelgrau. Ihre Läufe werden von schwarzen, grauem und weißem Fell geziert, wobei grau und silbrige Farbtöne überwiegen. Lucias Fell ist lang und schützt sie gut vor der Kälte im Winter, ihre Mutter war eine Polarwölfin, woher auch der weiß-silbrige Farbton und die Länge ihre Fells herkommt. Lucia hat kräftigte Läufe und ist eine recht, schlanke und große Fähe. Ihr buschiger Schwanz ist hellgrau und weiß gefärbt und passt perfekt zu ihrem restlichen Körper.

Augenfarbe

4 Jahre

Fellfarbe

weiß, silbrig, grau, schwarz

Größe

65cm

Gewicht

46kg

Besonderes

Der weiße Teil in ihrem Fell ist scheinbar von einem silbrigen Schimmer durchzogen.

______________________________________



Charakter

Lucia ist eine stolze Fähe, welche diesen aber nicht nach außen trägt. Die Wölfin ist freundlich zu anderen Wölfen und akzeptiert jeden so wie er ist. Lucia glaubt, dass in Jedem etwas Gutes steckt. Sie hilft gerne und man kann immer mit ihr reden, die Fähe ist eine gute Zuhörerin und man kann ihr Vertrauen. Lucia setzt gerne Vertrauen in andere Wölfe, aber man sollte ihr Vertrauen nicht missbrauchen, denn dann kann Lucia sehr unfreundlich werden. Die Fähe ist ihren Freunden gegenüber sehr loyal und würde diese nie verraten. Sie würde sich für sie opfern, wenn es sein müsste. Lucia ist der Ruhepol in einem Rudel und sie wählt ihre Worte häufig mit bedacht. Sie weiß was sie tut. Die Fähe liebt Welpen und spielt gerne mit diesen, denn Lucia möchte, dass Welpen gut behütet und sicher aufwachsen. Lucia liebt das Schwimmen und die Jagd. Sie jagt gerne, würde aber nie ohne Grund töten. Die Fähe verabscheut den Kampf, würde aber nicht davor zurückschrecken um ihr Rudel, ihre Freunde oder sich selbst zu verteidigen. Sie denkt immer zuerst an Andere und zuletzt an sich, egal wie es ihr geht. Lucia liebt sonnige Tage und sternenklare Nächte, in Vollmondnächten heult sie häufig den Mond an, in Gedenken an ihre tote Mutter. Lucia trauert auch manchmal immer noch um sie. Die Fähe frisst Trauer häufig in sich hinein, da sie Andere mit ihren Sorgen nicht belasten will. Lucia wünscht sich, dass sie das Rudel gut führt und gibt sich viel Mühe dabei, auch wenn sie nicht perfekt sein will. Die Fähe findet, dass eine gewisse Grundstruktur in der Rangordnung eingehalten werden sollte, unterdrückt die Rangniedrigeren Wölfe aber nicht. Lucia glaubt, dass ein Rudel in dem die Wölfe in Freundschaft leben, eine bessere Überlebenschance in der Welt hat, als ein Rudel in dem die Wölfe in ständiger Angst vor den Ranghöreren Tieren leben.

Charakterzitat

Ich hege den Wunsch,
welchen meine Mutter schon hatte,
bevor ich geboren wurde.
Sie hat ihre Träume gelebt,
auch ich werde dies tun.
Ich weiß,
dass ich die Kraft habe,
meine Träume zu leben.
Ich habe die Hoffnung,
dass mich meine Mutter,
in meinem Inneren,
dabei unterstützt und begleitet.


Besonderheiten

/

______________________________________



Vergangenheit

Lucia wurde weit weg vom Tal des silbernen Tränenmondes geboren. Ihre Mutter war Silvertear, die ehemalige Alphafähe des dortigen Rudels. Lucia weiß nur wenig darüber, warum ihre Mutter das Revier des Rudels verließ. Ihren Vater hat Lucia nur kurz kennen gelernt.
Aber beginnen wir am Anfang…
Lucia wurde in einer dunklen Nacht geboren, ihre Mutter war sehr abgemagert, denn zu diesem Zeitpunkt gab es nicht so viele Beutetiere und Silvertear lebte ohne den Schutz eines Rudels. Lucia war die einzigste aus dem Wurf welche überlebte, ihre drei Geschwister wurden bereits Tod geboren. Silvertear traf dies schwer, aber dennoch gab die silberne Fähe nicht auf. Ihre Gefährte und Lucias Vater kam täglich und versorgte Mutter und Tochter mit Nahrung. Lucia wuchs behütet auf und Silvertear lehrte sie alles was sie wusste. Lucia hatte trotz dem Umstand, dass sie weder Geschwister oder andere Spielgefährten hatte eine schöne Kindheit.
An dem Tag, an welchem die Fähe ein Jahr alt wurde, verschwand ihr Vater spurlos, bis heute wissen weder Mutter noch Tochter warum oder ob er noch lebt. Oft hat Lucia Silvertear gedrängt ihr doch bitte von ihrer Vergangenheit zu erzählen und die Altwölfin tat es nun schließlich doch. Silvertear erzählte ihr das sie früher zwei Jahre lang ein großes Rudel geführt hätte. Nachdem immer mehr Wölfe verschwanden kam plötzlich eine große Flut und einige der Wölfe ertranken in den Wassermassen, andere konnten fliehen. Silvertear vermutet auch das ihr erster Gefährte Clyte Opfer der Fluten geworden ist. Es kehrten nicht viele der Läufer wieder. Silvertear zerbrach fast seelisch als ihr Bruder im Geiste Bliz aus dem Revier verschwand. Die Fähe vermutet, dass er gegangen ist um zu sterben, denn Bliz war schon sehr alt gewesen. Silvertear löste einige Wochen später das Rudel auf und verschwand aus dem Revier, weit weg von ihrer alten Heimat wurde Lucia geboren. Zwar hatte Silvertear ihren ersten Sohn Takani wieder getroffen, aber sie wusste, dass es für das Rudel besser gewesen war es aufzulösen.
Weiterhin erzählte Silvertear hätte sie hier Alador, ihren neuen Gefährten und Lucias Vater kennen gelernt und wäre dann hier verweilt.
Lucia verstand ihre Mutter nun besser und als die Fähe drei Jahre alt war, holte ihre 10 Jahre alte Mutter sie zu sich. Silvertear wusste das ihr Ende bald kommen würde und sagte zu ihrer Tochter: „Lucia, ich bin sehr stolz auf dich und ich fühle das mein Ende näher rückt. Sei nicht traurig. Ich möchte, dass du mir einen Gefallen tust. Kehre zurück in das Tal des silbernen Tränenmondes und gründe dort ein Rudel und führe es im Gedenken an mich. Meine Tochter, ich wünsche dir alles Gute und leb wohl.“
Nach diesen Worten schloss Silvertear die Augen, Silvertear, welche einst die Wölfe des silbernen Tränenmondes angeführt hatte.
Lucia trauerte um ihre Mutter und heulte noch lange den Vollmond an. Die Fähe glaubte, dass die Sterne in dieser Nacht heller schienen als sonst und aussahen als wären sie die Tränen des Mondes. Als Lucia ihr Geheul beendet hatte, sagte sie: „Mutter, ich werde die Wölfe des
silbernen Tränenmondes neu aufleben lassen und ich werde dich nie vergessen.“ mit diesen Worten verschwand Lucia und kehrte zurück in das Tal des silbernen Tränenmondes.


Eltern

Silvertear (t) (ehemalige Alphafähe des Rudels/Todesalter: 10 Jahre)
Alador (verschollen)


Wurfgeschwister

Zwei Tod geborene Fähen und ein Rüde (t)

Geschwister

Takani (verbleib unbekannt)


______________________________________



Regeln?

Ja

Inaktivität?

/

Schriftfarbe

darkolivegreen

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Lucia~Alphafähe~
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» !!!Alles gute Lucia!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wölfe des silbernen Tränenmondes ::  :: 
R u d e l m i t g l i e d e r
-
Gehe zu: